Münchner Stadtmuseum

Vorbilder / Nachbilder: Die fotografische Lehrsammlung der Universität der Künste Berlin 1850-1930

07.02.2020 - 14.06.2020, noch 4 Monate

Bildquelle: https://www.muenchner-stadtmuseum.de/sonderausstellungen/vorbilder-/-nachbilder?no_cache=1 , Zugriff: 25. Januar 2020

“Vorbilder / Nachbilder” – die beiden Doppelworte verweisen in ihrem Gegenüber auf Bezüge zwischen Bildern und auf eine Bildproduktion, bei der auf bereits vorliegende Bilder zurückgegriffen wird. In den Kunstakademien und Kunstgewerbeschulen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts dienten Fotografien als „Vorlagen” oder „Vorbilder”; als solche fungierten sie als ein eigener didaktischer Bildtypus. Fotografische Vorlagen waren wichtige Hilfsmittel in der kreativen Praxis angehender Künstlerinnen und Künstler; im Zuge ihrer Verwendung entstanden im Kunst-Unterricht „Nachbilder”: Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Grafiken. Und die benutzten Fotografien bilden ihrerseits in gewisser Weise nach, was in ihnen mit dem Auge der Kamera „aufgenommen” ist.

https://www.muenchner-stadtmuseum.de/sonderausstellungen/vorbilder-/-nachbilder?no_cache=1

Münchner Stadtmuseum

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag 10.00-18.00 Uhr
Montags geschlossen

Adresse

Sankt-Jakobs-Platz 1
80331 München